VOR ORT:


Die Führungen finden im Freien statt. Die Tourlänge erstreckt sich über ca. 1,5 km, die Dauer beträgt rund 1,5 Stunden. Das Gelände ist  durchgehend befestigt (an einigen Stellen mit Pflaster), also bei normaler Witterung mit Strassenschuhen begehbar.
Bei anhaltenden, unzumutbaren äusseren Bedingungen wie Sturm, Hochwasser (bislang nur im Winter) etc. können die Führungen natürlich nicht durchgeführt werden, bzw. kann die Führung - wenn möglich - auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. 

  

Marina Rheinauhafen im Januar

 


 

HINKOMMEN:

1. mit der Bahn: bis zum Kölner Hauptbahnhof

(z.B. mit einem DB Wochenendticket - Link zur DB-Seite)

-> 1.1 Umsteigen in U-Bahn, Linie 16 Richtung Bonn / Bad-Godesberg - Aussteigen am "Ubierring" und in Richtung Rhein gehen, geradewegs zum Elisabeth-Treskow-Platz.
Touren die am Kap am Südkai beginnen, können auch von der Haltestelle "Schönhauser Strasse" (ebenfalls Linie 16) erreicht werden (am Hochwasserpumpwerk).

     Link zum Liniennetzplan der KVB (Kölner Verkehrsbetriebe)

-> 1.2 zu Fuß / mit dem Fahrrad am Rhein entlang nach Süden, beim Schokoladenmuseum über die Drehbrücke auf die Rheinauhalbinsel und weiter nach Süden bis zum Elisabeth-Treskow-Platz (ca. 2,5 km Wegstrecke vom Hauptbahnhof)

 
2. mit dem Auto: Zufahrten zur Rheinauhafen-Tiefgarage (nicht im Preis für Führungen enthalten) sind erreichbar von den Strassen "Agrippinaufer", "Zum Bayenturm" und "Bayenstrasse" in jeweils nördlicher Fahrtrichtung.
Wer die Rheinuferstrasse in südlicher Richtung befährt, kann an verschiedenen Stellen einen U-Turn benutzen, z.B. am Ubierring oder vor der Südbrücke.
 


 

 

 

 


Maus auf blauen Punkt bewegen, um Funktion "Anfahrt planen" auszuwählen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Malakoff-Turm am Schokoladenmuseum

 

 

 

 

 

 

 

Diver (Kranhaus Süd)